Wir verwenden Cookies und Analysetools, um unsere Website für Sie benutzerfreundlich und relevant zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch Klicken auf Akzeptieren erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Zum Shop

Medizinische Gesichtsmaske Typ IIR MaXmed

Die medizinische Gesichtsmaske Typ IIR MaXmed von FLAWA bietet bestmöglichen Schutz für ihre Klasse bei gleichzeitig sehr angenehmen Traggefühl. Dieses Produkt wurde in der Schweiz entwickelt und produziert. Medizinische Gesichtsmasken (Medizinprodukt der Klasse I) dienen vor allem dem Fremdschutz und schützen das Gegenüber vor der Exposition möglicherweise infektiöser Tröpfchen desjenigen, der den Mundschutz trägt.
Wofür ist die Typ IIR MaXmed Gesichtsmaske von FLAWA geeignet?

Wofür ist die Typ IIR MaXmed Gesichtsmaske von FLAWA geeignet?

Medizinische Gesichtsmasken (Medizinprodukt der Klasse I) dienen vor allem dem Fremdschutz und schützen das Gegenüber vor der Exposition möglicherweise infektiöser Tröpfchen desjenigen, der den Mundschutz trägt. Zwar schützen diese Masken bei festem Sitz begrenzt auch den Träger der Maske, dies ist jedoch nicht die primäre Zweckbestimmung.
mehr

Bei korrekter Verwendung gemäss Informationsbroschüre ist die medizinische Gesichtsmaske Typ IIR in folgenden Situationen geeignet:

  • Berufstätigkeit im medizinischen Sektor und Gesundheitswesen
  • Kontakt mit einer Vielzahl an fremden Personen
  • Öffentlicher Verkehr (Bus, Zug, Tram, Flugzeug, etc.)
  • Einkäufe, ob in Geschäften oder auf dem Markt
  • Berufstätige in Bereichen mit viel/engem Kundenkontakt (Detailhandel, Coiffeur, Service, usw.)
  • Aufenthalte in geschlossenen Räumen (Geschäfte, Bahnhöfe, öffentliche Gebäude, Hotels, etc.)

Wenn Sie sich genauer informieren möchten, finden Sie auf dieser Seite eine umfassende Übersicht mit Vergleich von verschiedenen Maskentypen.

Produktaufbau

Folgende Materialien werden für die Herstellung dieser Maske verwendet:

Dreilagiges Vlies – Aussenvlies, Filtervlies / Meltblown, Innenvlies
Ohrenbandgummi – Polyamid / Elastan
Nasenclip – Metall / Polypropylen
Produktaufbau
Was ist bei der Anwendung zu beachten?

Was ist bei der Anwendung zu beachten?

Medizinische Gesichtsmasken (Medizinprodukt der Klasse I) dienen vor allem dem Fremdschutz und schützen das Gegenüber vor der Exposition möglicherweise infektiöser Tröpfchen desjenigen, der den Mundschutz trägt. Zwar schützen diese Masken bei festem Sitz begrenzt auch den Träger der Maske, dies ist jedoch nicht die primäre Zweckbestimmung.
mehr

Nutzungshinweis:

  • Die Maske ist zum einmaligen Gebrauch bestimmt und kann nicht wiederverwendet werden
  • Die Maske während des Tragens nicht berühren.
  • Maske zu keinem Zeitpunkt um den Hals des Trägers hängen.
  • Die Maske darf nicht mehr verwendet werden:
  • – wenn sie beschädigt ist
    – wenn sie von der Atemluft durchfeuchtet ist
    – nach dem Einsatzende

Lagerung und Transport:
Das Produkt sollte in der Originalverpackung gelagert und transportiert werden. Weitere Lagerungsbedingungen und Haltbarkeit siehe Gebrauchsanweisung auf der Faltschachtel Rückseite.

Anlegen und Sitz:

Vor dem Anlegen der Maske Hände waschen oder desinfizieren

  1. Maske nur an den Aussenrändern halten und auf Defekte kontrollieren
  2. Maske an den Schlaufen Nasenbügel andrücken greifen und diese um jeweils ein Ohr legen (farbige Seite der Maske nach aussen)
  3. Nasenbügel andrücken
  4. Maske über das Kinn ziehen und Sitz kontrollieren. Prüfen, ob die Maske gut anliegt

Entfernen und Entsorgen der Maske

Maske vorsichtig abziehen, ohne die Vorderseite und Innenseite zu berühren:

  1. Mit beiden Händen die Ohrschlaufen halten und über die Ohren ziehen. Dabei die Maske nur an einer Ohrschlaufe halten und abnehmen
  2. Maske in geschlossenen Behälter entsorgen
  3. Anschliessend Hände gründlich waschen oder desinfizieren

Prüfung und Konformität:
Medizinprodukte unterliegen der Medizinprodukterichtlinie MDD RL/93/42/EWG, resp. der Medizinprodukteverordnung MDR (EU) 2017 / 745 und dem entsprechenden Konformitätsbewertungsverfahren. Daraus resultiert die Konformitätserklärung und die CE-Kennzeichnung auf dem Produkt, resp. auf der Verpackung.
Medizinische Gesichtsmasken entsprechen der Norm EN 14683 «Medizinische Gesichtsmasken – Anforderungen und Prüfverfahren». Die Leistungsanforderungen werden durch ein akkreditiertes Prüflabor geprüft (Ergebnisse in einem Prüf- und Inspektionsbericht dokumentiert).
EU-Konformitätserklärung 105029